30. August 2017

Zur Verstärkung unseres Teams und zur Abrundung unseres Dienstleistungsspektrums suchen wir aktuell einen/eine

Im Menü-Punkt „Karriere“ können Sie sich über die Möglichkeiten zur Bewerbung informieren. Über Ihre Bewerbung freuen wir uns.

21. August 2017

Am 01. August 2017 ist die bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) in Kraft getreten und ersetzt damit die bis dahin gültigen Länderverordnungen (VAwS). Hierdurch ergeben sich für Betreiber von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Änderungen, die je nach Bundesland mehr oder weniger stark ins Gewicht fallen können.

Änderungen, die sich aufgrund der AwSV für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen ergeben können, betreffen z. B.:

  • Anforderungen an die Einstufung von Stoffen und Gemischen in Wassergefährdungsklassen
  • Allgemeine und besondere Anforderungen, denen Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen genügen müssen
  • Genehmigungsrechtliche und organisatorische Anforderungen an sowie Überwachungspflichten für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in Abhängigkeit ihrer Gefährdungsstufe (Genehmigung, Überwachung, Fachbetriebspflicht, Dokumentation)

Bestehende Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen dürfen bis zur nächsten wiederkehrenden Überprüfung durch einen Sachverständigen gemäß § 53 AwSV entsprechend den bisher gültigen landesrechtlichen Vorschriften weiterbetrieben werden. Für Anlagen, die nach Landesrecht bisher nicht wiederkehrend prüfpflichtig waren und gemäß AwSV einer wiederkehrenden Prüfpflicht unterliegen, wurden vom Gesetzgeber Fristen in Abhängigkeit des Alters der Anlage festgelegt, bis wann die erste Überprüfung zu erfolgen hat.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Überprüfung des Anwendungsbereichs der AwSV für Ihre bestehenden Anlagen bzw. beraten Sie bei der Planung von Änderungen an bestehenden Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Zudem begleiten wir Sie bei der Erarbeitung von Sanierungskonzepten für bestehende Anlagen bzw. der Planung und Ausführung neuer Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Bei Interesse lassen wir Ihnen für diese Tätigkeiten sowie für die Erstellung genehmigungsrechtlicher Unterlagen, die Erarbeitung von Sachverständigengutachten oder die bautechnische Abnahme Ihrer Anlage durch unseren Sachverständigen gemäß § 53 AwSV gerne ein Angebot zukommen.

Ihr Ansprechpartner

Frank Beckers

Frank Beckers
Dipl.-Bauingenieur (FH)

Telefon: +49 (0)2162 26638-11
E-Mail: f.beckers@uvm-gmbh.de
                  

 

15. August 2017

Wir begrüßen unsere neue Mitarbeiterin und Kollegin Melanie Bombelka im Team der U·V·M GmbH und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Frau Bombelka wird unsere Kunden als Bautechnikerin im Fachbereich „Bau-/Anlagentechnik“ bei der Planung und Ausführung von Tief- und Hochbauprojekten begleiten. Zu ihren Aufgaben zählen im Rahmen der Genehmigungs- und Ausführungsplanung die Bearbeitung von Antragsunterlagen sowie die Erstellung von Ausführungsplänen, Massenermittlungen und Leistungsverzeichnissen.

Zudem übernimmt sie auf der Baustelle, im Namen unserer Kunden, Tätigkeiten als Bauleiterin. Die Beratung von Bauherren hinsichtlich genehmigungsrechtlicher Belange sowie Planungs- und Ausführungsmöglichkeiten runden ihr Aufgabenspektrum ab.

30. März 2017

Am 01. Juni 2017 tritt die geänderte Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV) in Kraft und löst damit die Fassung aus dem Jahr 1977 ab.
Mit der Novellierung wird insbesondere der Anwendungsbereich neu gefasst. Es sind zukünftig deutlich mehr Unternehmen verpflichtet, einen Abfallbeauftragten zu bestellen. Zudem wurden die Anforderungen an den Beauftragten (Fachkunde, Zuverlässigkeit etc.) geändert.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Überprüfung des Anwendungsbereichs der AbfBeauftrV für Ihr Unternehmen und stehen Ihnen für Informationen zu den Anforderungen an den Abfallbeauftragten zur Verfügung. Bei Interesse lassen wir Ihnen zudem gerne ein Angebot zur Übernahme der Tätigkeiten als externer Abfallbeauftragter zukommen.

Ihre Ansprechpartner

Stefanier Ilga

Stefanie Ilga
Dipl.-Ing. Entsorgungsingenieurwesen

Telefon: +49 (0)2162 26638-24
E-Mail: s.ilga@uvm-gmbh.de
Jana Krüger

Jana Krüger
Dipl.-Ing. (FH) Abfallwirtschaft

Telefon: +49 (0)2162 26638-21
E-Mail: k.krueger@uvm-gmbh.de

 

21. März 2017

Die DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) und die DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement) wurden überarbeitet und die neuen Revisionen sind Ende des Jahres 2015 in Kraft getreten. Neben der wesentlichsten Neuerung, der Einführung der High Level Structure, um für beide Managementsystem-Normen einen einheitlichen Aufbau zu schaffen, ergeben sich auch inhaltliche Änderungen:

  • die Dokumentation ist der neuen Revision anzupassen,
  • die oberste Leitung wird zukünftig stärker in die Verantwortung genommen,
  • die Belange interessierter Parteien sind stärker zu berücksichtigen
  • und Produkte sowie Dienstleistungen sind bis zu ihrem Nutzungsende zu analysieren und zu bewerten.

Für die beiden alten Normen gelten dreijährige Übergangsfristen, die im September 2018 enden. Ab Ablauf der Übergangsfrist ist nur noch ein Zertifikat nach der revidierten DIN EN ISO 9001:2015 bzw. DIN EN ISO 14001:2015 gültig. Schon ab März 2017 ist zudem eine Erstzertifizierung nur nach den neuen Normen möglich. Umwelt- und Qualitätsmanagement

Unsere Leistungen im Bereich Umwelt- und Qualitätsmanagement

  • Vorbereitung auf die Zertifizierung/Validierung der DIN EN ISO 14001:2015 und/oder 9001:2015
  • Umstellung der DIN EN ISO 14001:2004 und/oder 9001:2008 auf die DIN EN ISO 14001:2015 und/oder 9001:2015
  • Integration der DIN EN ISO 14001:2015 und/oder 9001:2015 im Unternehmen
  • Aufbau der Erfassungs- und Dokumentationssysteme (Handbücher, Betriebstagebücher, Betriebs- und Arbeitsanweisungen u. a.) und/oder Ausarbeitung einzelner Systemelemente der DIN EN ISO 14001:2015 und/oder 9001:2015
  • Mitwirkung (bei) und/oder Durchführung von internen Audits und Mitarbeiterschulungen hinsichtlich der DIN EN ISO 14001:2015 und/oder 9001:2015
  • Durchführung von Bestandsaufnahmen/Ist- und Schwachstellenanalysen
  • Erstellung von betrieblichen Umweltinformationssystemen

Ihr Ansprechpartner

Thomas Hüsken

Thomas Hüsken
Dipl.-Geograph

Telefon: +49 (0)2162 26638-40
E-Mail: t.huesken@uvm-gmbh.de